<
>

Lampe 'Here Comes the Sun' weiss / -10%
Whatsapp

Clocknoch 4 Tage 9 Stunden

Der französische Architekt Bertrand Balas schuf die Lampe 'Here comes the sun' im August 1969. Seit ihrer Einführung im Jahr 1970 ist sie zu einem beliebten Sammelobjekt geworden.

Auf den ersten Blick sieht diese Lampe aus wie jede andere runde Lampe. Sobald das Licht an geht, zeigt sich die Hängeleuchte von ihrer magischen Seite. Je nach Stimmung geht die Sonne auf oder unter. Oder es scheint gar der Mond lieblich vor sich hin.

Mit dieser Lampe kann ich es kaum erwarten, bis es dunkel wird.

Übrigens steckt hinter dem poetischen Namen der Lampe eine schöne Geschichte: Bertrand Balas hatte das gleichnamige Beatles Lied im Hinterkopf, als er am Namen hirnte. George Harrison schrieb ihn im April 1969 im Garten von Eric Clapton. Nach einem langen Winter fand er Inspiration im ersten warmen Frühlingstag, am schmelzenden Eis und den noch zaghaften Sonnenstrahlen.

So erblickten Song und Lampe zur gleichen Zeit das Licht der Welt. Wenn das mal nicht schön ist!

Ein Exemplar der tollen Leuchte haben wir übrigens im Mooris Studio in Zürich hängen. Hier kannst du es live und in Farbe bewundern. Gerne beraten wir dich und zeigen dir die Möglichkeiten bei einem guten Kaffee. Terminvereinbarung unter hello@mooris.ch / 043 311 02 02.

Weitere Lampen aus dem Hause DCW findest du in unserem Label Store DCW by Mooris.

Noch Fragen zum Produkt?


Marke   DCW Editions
Design   Bertrand Balas
Material   Aluminium
Masse   ø 17.5 cm / ø 25 cm / ø 35 cm / ø 45 cm / ø 55 cm
Kabellänge   300 cm
Leuchtmittel   wird nicht mitgeliefert, Angaben auf Lampe
Design in / Made in   Frankreich

015 dcw here comes the sun Dcw herecomessun 1 010 dcw here comes the sun 008 dcw here comes the sun Dcw herecomessun 002 dcw here comes the sun 003 dcw here comes the sun 022 dcw here comes the sun 023 dcw here comes the sun 007 dcw here comes the sun 014 dcw here comes the sun 001 dcw here comes the sun Hctsdcwmooris


 Post / kostenloser Versand
 ca 28 Tage
CHF 198 / anstatt 215 / die Sonne geht auf